Warnung vor Akku-Airconsolen im Rechenzentrum

Nachdem ich bereits vor einiger Zeit ausführlich von den Airconsolen geschwärmt habe, hatte ich letzte Nacht bei routinemäßigen Wartungsarbeiten eine weniger schöne Erfahrung mit Airconsolen im Rechenzentrum. Auch darüber möchte ich in einem kurzen Blog-Post berichten; natürlich auch mit unserer Lösung des Problems.

Konkret geht es um die „Airconsole Standard“ – also die Version mit eingebautem Akku.

Ursprünglich wurden die Airconsolen in der Akku-Version für Techniker angeschafft, um uns die tägliche Arbeit im Feld zu erleichtern. Wir waren alle begeistert, deswegen fanden genau diese Airconsolen auch ihren Weg in unsere Rechenzentren. Leider haben wir nach einiger Zeit feststellen müssen, dass die Airconsolen für Unterwegs nicht für den Dauereinsatz im Rechenzentrum geeignet sind.

Die Kombination aus Hitze und Dauerbetrieb kann dazu führen, dass sich der eingebaute Akku der Airconsolen aufbläht und das Gehäuse „sprengt“. Da dies leider schon mehrfach passiert ist, wollen wir Sie heute darauf hinweisen. Bis jetzt ist nichts passiert. Die Airconsolen funktionieren weiterhin und es ist nur ein optischer Makel. Die Airconsolen werden dabei auch nicht wärmer als sonst und es gab noch keinen Fall, bei dem eine Airconsole einen Schaden verursacht hat.

Um auf der sicheren Seite zu sein, tauschen wir unsere eigenen Airconsolen jedoch vorsichtshalber sofort gegen ein anderes Airconsole-Modell aus, nachdem wir hier keinerlei Risiko eingehen wollen. Bewährt hat sich hier die Airconsole Mini. Diese hat den gleichen Funktionsumfang, nutzt die gleiche Software, aber haben eben keinen Akku. Weiterer Vorteil: Sie sind $10 billiger als die Akku-Version. Wo mehrere serielle Ports benötigt werden, gibt es auch die Terminal-Server Version; diese lassen sich wesentlich schöner verbauen und sind (pro Port gerechnet) ebenfalls deutlich günstiger.

Wir sind weiterhin sehr zufrieden mit den Airconsolen, nutzen sie jetzt aber so, wie vom Hersteller gedacht:

  • Mit Akku: für den mobilen Einsatz
  • Ohne Akku bzw. Terminal-Server: für den Dauer-Einsatz im Rechenzentrum

Anbei noch ein Vergleichsbild von zwei geöffneten Airconsolen. Einmal eine neue und einmal eine defekte.

 

 

Patrick Müller

Patrick Müller ist seit 2015 für die teamix GmbH in Nürnberg tätig. Er beschäftigt sich hauptsächlich mit der Konzeption, Weiterentwicklung und dem Betrieb der teamix Cloud Services, ist aber auch als Consultant im Bereich Open Source und Netzwerk unterwegs. Vor seiner Zeit bei teamix war Patrick für ein Bankrechenzentrum tätig.

 
Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar