Alle Artikel unter dem Schlagwort hyper-converged

Mit etwas Verzögerung ist NetApp im letzten Herbst auf den Markt für hyperconverged Infrastructure eingestiegen. Bei der NetApp HCI Lösung handelt es sich aber nicht um ein HCI im eigentlichen Sinne, sondern um eine Kombination aus zwei bewährten Technologien: Solidfire Storage-Arrays auf Basis ElementOS und Virtualisierung durch VMware vSphere. Dadurch ist die Lösung trotz der jungen Produkt-Historie für produktive Umgebungen zu empfehlen. Der folgende Artikel erklärt den grundsätzlichen Aufbau und widmet sich auch dem Thema Datensicherung. Weiterlesen

Autor: Bernd Löhlein
Bernd Löhlein ist seit Ende 2010 für die Firma Proact Deutschland aktiv. Sein Fokus liegt hauptsächlich auf NetApp Hard- und Software, die angrenzenden Themen Virtualisierung und Netzwerk sind für Ihn dabei auch kein Neuland. Neben den üblichen Consulting-Einsätzen ist er auch noch als Trainer im NetApp Umfeld aktiv.

Nachdem wir uns bereits mehrere Jahre mit dem Thema Hyperconverged Infrastructures mit VMware Virtual SAN auseinandergesetzt haben, haben wir in diesem Jahr den offiziellen „Stempel“ für unsere Expertise erhalten. Mit diesem Blogpost können wir die Kompetenzstufe Software Defined Storage in die Reihe unserer VMware Kompetenzen aufnehmen.

Die Firma teamix GmbH steht ihren Kunden nun in folgenden VMware Produktbereichen mit Rat und Tat zur Seite:

Weiterlesen

Autor: Benjamin Ulsamer
Benjamin Ulsamer ist seit Januar 2011 für die Firma Proact Deutschland GmbH tätig. Im Oktober 2015 wurde er zum Manager Professional Services Region South ernannt. Seit Juni 2017 ist er zudem verantwortlich für die Ausbildung in den Berufen Fachinformatiker/in für Systemintegration, sowie IT-Systemkaufmann/-frau. In den Jahren 2015, 2016 und 2017 hat er für sein Engagement bzgl. Blogging & Wissensvermittlung von VMware die Auszeichnung zum vExpert erhalten.

Hi @all,

vor 2 Wochen habe ich an der VMware User Group (VMUG) Usercon in Frankfurt teilgenommen. Ich war als vExpert Teil des „Expert Corner“ und beantwortete viele interessante Fragen rund um das Thema Software-defined-Storage mit VMware Virtual SAN.

VMNUG-vExpert-Intel-NUC-VMware-VSAN-01

Als Diskussionsgrundlage hatte ich unser teamix „mobile datacenter in a box“ im Gepäck: Ein 3 Node vSphere 6.x / Virtual SAN 6.2 Cluster auf Basis von Intel NUC Gen6. 12x 1,8Ghz, 96GB RAM, 750GB Cache, 6TB brutto Speicherkapazität, 47.000 IOps auf eine Größe von 20cm x 20cm x 20cm. Lautlos. Keine Kühlung benötigt. Und das alles für ca. 2.000€… Klingt cool, oder? Interesse, welche Hardwareteile verbaut sind und wie man so etwas nachbauen kann? Weiterlesen… 😉

Weiterlesen

Autor: Benjamin Ulsamer
Benjamin Ulsamer ist seit Januar 2011 für die Firma Proact Deutschland GmbH tätig. Im Oktober 2015 wurde er zum Manager Professional Services Region South ernannt. Seit Juni 2017 ist er zudem verantwortlich für die Ausbildung in den Berufen Fachinformatiker/in für Systemintegration, sowie IT-Systemkaufmann/-frau. In den Jahren 2015, 2016 und 2017 hat er für sein Engagement bzgl. Blogging & Wissensvermittlung von VMware die Auszeichnung zum vExpert erhalten.